phones contact_mob
KATEGORIEN
hp_banner_6

Mehr als 400.000 Kunden

vertrauen uns!

Sparen Sie Rezeptgebühren!
28002
Ambien Generika

Ambien Generika (Zolpidem)

star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product
Bewerten (0) | Erfahrungsberichte lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

Produktinfos

Handelsname: Ambien Generika
Freiname: Zolpidem
Anwendungsgebiet: Schlafmittel
Erhältliche Dosis: 5mg und 10mg

28002

Produktinfos

Handelsname: Ambien Generika
Freiname: Zolpidem
Anwendungsgebiet: Schlafmittel
Erhältliche Dosis: 5mg und 10mg

  • Produkt
  • Dosis
  • Menge
  • Preis
  • Bestellen
  • Ambien Generika
  • 5 mg
  • 30 Tabl.
  • 121.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 5 mg
  • 60 Tabl.
  • 187.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 5 mg
  • 90 Tabl.
  • 262.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 5 mg
  • 120 Tabl.
  • 290.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 10 mg
  • 30 Tabl.
  • 130.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 10 mg
  • 60 Tabl.
  • 196.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 10 mg
  • 90 Tabl.
  • 281.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Ambien Generika
  • 10 mg
  • 120 Tabl.
  • 2800.00 €
  • Jetzt kaufen

Kann Ambien gegen Schlaflosigkeit helfen?

Ambien gehört zu der Klasse der sedierenden/erschläfernden Medikamente. Das bewirkt die unbalancierten Chemikalien im Großhirn, die die Schlaflosigkeit bedingen können. Das Arzneimittel übt eine schlaffördernde und entspannende Wirkung aus. Das wird zur Behandlung der Probleme mit Schlaf angewandt. Dazu gehören die Unfähigkeit in Schlaf zu fällen, häufige Aufwachen in der Nacht, frühe morgendliche Erweckungen. Das Heilmittel ist nur für die kurzzeitige Einnahme indiziert. Der langfristige Einsatz von Ambien ist nur unter fachärztlicher Aufsicht zulässig.
Das schlaffördernde Medikament aus der Gruppe der Imidazopyridine bildet einen Bestandteil von vielen modernen erschläfernden Präparaten. In der jetzigen Zeit stellt das das verbreitetste Schlafmittel in den USA und Europa dar, das in der Welt unter vielen verschiedenen Markennamen bekannt ist. Das Medikament wurde zur kurzzeitigen (in der Regel von zwei bis sechs Wochen) Behandlung von der Schlaflosigkeit produziert. Das Heilmittel wurde im Laufe von 180 Tagen im Jahre 1991 untersucht. Der Wirkstoff des Medikaments heißt Zolpidem.


Das Mittel weist eine myorelaxierende, anxiolytische, sedative, schlaffördernde, amnestische und antikonvulsive Wirkung auf. Mit der Hilfe des Heilstoffs kann man viel schneller einschlafen und in der Nacht weniger aufwachen. Auch verlängert das Medikament die Dauer vom Schlaf und verbessert seine Qualität. Die Länge von Schlafphase II und des traumlosen Tiefschlafs III und IV Stadien steigert sich, wobei die Dauer der REM-Phase nicht beeinflusst wird. Um die physische Abhängigkeit von Ambien zu bewältigen, wird die allmähliche Reduktion der Dosis im Laufe eines Monats im Normalfall angewandt. So werden die Entzugserscheinungen wesentlich minimisiert. Die Alkoholabusus führt zum erhöhten Risiko der physischen Abhängigkeit von Zolpidem.
Es stellte sich heraus, dass die nachhaltige Verwendung von Zolpidem eine Sucht und Abhängigkeit bedingen kann. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Arzneistoff nur im Abstand von den kurzen Zeitspannen mit den kleinsten wirksamen Dosen zu gebrauchen.

Wie soll man Zolpidem richtig einnehmen?

Die empfohlene Dosierung für die Volljährigen macht 10 Milligramm einmal pro Tag und Nacht unmittelbar vor dem Schlafengehen aus. Die Patienten müssen das Mittel im Einvernehmen mit den ärztlichen Empfehlungen verwenden. Nach jeder Dosis soll man ein volles Glaswasser nachtrinken. Wenn man somnolent wird, kann man zufällig fallen und sich beschädigen, falls er zum Zubettgehen nicht bereit ist. Der Patient soll Ambien nur in der Situation einsetzen, wenn er die ganze Nacht vor der zukünftigen Aktivität vollwertig schlafen wird. Den Gebrauch von Zolpidem soll der Erkrankte nicht Knall auf Fall beenden, falls er das im Laufe von 1 oder 2 Wochen angewandt hat. Dabei kann das Abstinenzsyndrom und Unbehagen entstehen.

Welche Nebenwirkungen hat Ambien?

Falls der Patient diese seriöse Nebeneffekte bekommt, muss er die Verabreichung des Medikaments eiligst aufheben und sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei einem Arzt vorstellen:
• allergische Reaktion (schweres Atmen, Verengerung des Respirationstrakts, Ödem von den Lippen, Gesicht, Zunge, Krämpfe);
• Halluzinationen, abnormes Verhalten, starke Geistesverwirrung.
Der Auftritt von den übrigen weniger schweren Nebeneffekten ist aber wahrscheinlicher. Der Erkrankte muss die Verwendung von Zolpidem forttreiben und dem Mediziner mitteilen, wenn solche Effekte emergieren:
• Schlafdrang, Vertigo, motorische Ungeschicklichkeit, Kopfweh;
• Kotzreiz, Erbrechen, Diarrhoen, Darmträgheit;
• Depremenz;
• Weh in den Muskeln;
• grelle Träume;
• Unbesinnlichkeit.
Das Problem, das nach der Aufhebung des Gebrauchs von Dormitiv entstehen kann, ist unter der Benennung rückfällige Agrypnie bekannt. Das bedeutet, dass im Verlauf von den ersten Nächten nach Absetzen des Arzneimittels der Mensch die seriösen Probleme mit Schlaf bekommen kann, als vor der Therapie. Im Regelfall ist dieses Problem in 1-2 Nächten dahin. Der schlagartige Therapieabbruch nach einigen Wochen der regelmäßigen Einnahme kann die Entziehungserscheinungen verursachen. Um deswillen muss der Patient seinen Arzt betreffs des unbedenklichen Einsatzes des Heilmittels konsultieren.

Welche Gegenindikationen von Zolpidem soll man beachten?

Vor dem Zolpidem Einsatz soll man dem Facharzt mitteilen, falls man diese Beschwerden hat:
• Läsionen der Nieren;
• Alkoholabhängigkeit oder Rauschmittelmissbrauch;
• Probleme vom Hepar;
• Engbrüstigkeit, Bronchialkatarrh, Aufblähung oder andere Respirationskrankheiten;
• Niedergedrücktheit oder die Ideen über Freitod.
Ambien dringt in die Muttermilch ein und ist imstande, das Säugling zu influieren. Die unzuträgliche Einwirkung der Medizin auf den Fetus ist zum Glück schwer vorstellbar. Falls Sie eine stillende Mutter, gravid sind oder im Zuge der Kur empfangen können, müssen Sie Zolpidem nicht einsetzten.
Bei den Erkrankten über 60 Jahre alt ist die Chance der nebenläufigen Effekte von Ambien aufs höchste hoch. Darum benötigen diese Menschen eine herabgesetzte Dosis der Medizin. Für die Halbwüchsigen unter 18 Jahre ist Zolpidem nicht indiziert.
Dieses Präparat bedingt den Schlafdrang, vielleicht Turmel. In solchen Situationen muss man von der gefährlichen Tätigkeit abständig werden. Der Arzneistoff muss direkt vor dem Einschlafen eingesetzt sein. Am Tag danach kann man einen Transfereffekt bekommen.
Die Erkrankten müssen im Laufe der Ambien Anwendung keine hitzigen Getränke trinken. Alkohol in der Kombination mit Zolpidem kann die Schlafsucht und den Taumel verstärken, was ganz gefahrvoll sein kann.

Was für Präparate wirken mit Ambien zusammen?

Ambien kann die Einwirkung von übrigen Mitteln intensivieren, die die Somnolenz bewirken, einschließlich stimmungschebende Mittel, Alkohol, Antihistaminika, andere Beruhigungsmittel, Neurotikon, analgetische Mittel, Präparate zur Behandlung von den Angstzuständen, Muskelrelaxanzien. Der Mensch braucht dem Mediziner über alle Remedia zu erzählen, die er einsetzt, und andere Arzneien ohne Beratung des Arztes nicht zu benutzen.

Dieses Produkt ist auch erhältlich als:

Bikalm Stilnox Zoldorm

Wie würden Sie es bewerten?

sehr gut gut befriedigend Icon2

Wie würden Sie es bewerten?

Kunden haben dieses Produkt wie folgt bewertet: Kundenbewertungen
gut
befriedigend
sehr gut
1
sehr gut
gut
befriedigend

Ihre Bewertung hilft anderen Kunden!

Medikamente ohne Rezept
Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker vor der Einnahme!

Kundenbewertungen

0/5 star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product
würden
uns einem Freund
empfehlen

Teilen Sie uns

Ihre Meinung mit!

Erfahrungsbericht schreiben