phones contact_mob
KATEGORIEN
hp_banner_6

Mehr als 400.000 Kunden

vertrauen uns!

Sparen Sie Rezeptgebühren!
5004
Elavil Generika

Elavil Amitriptylin Generika

star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product
Bewerten (0) | Erfahrungsberichte lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

Produktinfos

Handelsname: Elavil Generikum
Freiname: Amitriptylin
Anwendungsgebiet: Depressionen, langfristige Schmerzbehandlung
Erhältliche Dosis: 10mg, 25mg und 50mg

5004

Produktinfos

Handelsname: Elavil Generikum
Freiname: Amitriptylin
Anwendungsgebiet: Depressionen, langfristige Schmerzbehandlung
Erhältliche Dosis: 10mg, 25mg und 50mg

  • Produkt
  • Dosis
  • Menge
  • Preis
  • Bestellen
  • Elavil Generika
  • 10 mg
  • 30 Tbl.
  • 83.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 10 mg
  • 60 Tbl.
  • 121.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 10 mg
  • 90 Tbl.
  • 158.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 10 mg
  • 120 Tbl.
  • 196.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 10 mg
  • 180 Tbl.
  • 281.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 25 mg
  • 30 Tbl.
  • 83.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 25 mg
  • 60 Tbl.
  • 121.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 25 mg
  • 90 Tbl.
  • 158.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 25 mg
  • 120 Tbl.
  • 196.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 25 mg
  • 180 Tbl.
  • 281.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 50 mg
  • 30 Tbl.
  • 93.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 50 mg
  • 60 Tbl.
  • 130.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 50 mg
  • 90 Tbl.
  • 168.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 50 mg
  • 120 Tbl.
  • 215.00 €
  • Jetzt kaufen
  • Elavil Generika
  • 50 mg
  • 180 Tbl.
  • 300.00 €
  • Jetzt kaufen

Amitriptylin ist ein Antidepressivum, das einzig und allein auf Verornung der Arztes eingesetzt wird. Elavil Amitriptylin ist ein registrieter Markenname AstraZeneca Pharmaceuticals, wird jedoch von diesem Pharmaunternehmen nicht mehr hesgestellt.
Amitriptylin Tabletten sind ein rezeptpflichtiges Präparat für Behandlung der Depressionen. Elavil wurde zunächst von AstraZeneca hergestellt, heute ist aber nur in generischer Form erhältlich. Heute kann man nur generisches Medikament in Dosisstärken 10 mg, 25 mg und 50 mg Amitriptylin kaufen.
Neben Depressionen umfasst das Anwendungsgebiet von Amitriptylin Tabletten einige Fälle postherpetischer Neuralgie infolge von Gürtelrose, Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) und einige Essstörungen. Es kann auch für Linderung und Vorbeuge der Symptome von Migräne verwendet werden.
Der Wirkstoff Amitriptylin gehört der älteren Klasse von trizyklischen Antidepressiva (TZA), die eine der ersten Medikamente für Behandlung von Depressionen waren. Diese Antidepressiva verhindern die Aufnahme der Neurotransmitter Adrenalin und Serotonin in den Nervenzellen des Gehirns. Trizyklische Antidepressiva können ziemlich seriöse Nebenerscheinungen im Vergleich zu modernen Antipsychotika der Gruppe SSRI (Serotonin Wiederaufnahmehemmer) auslösen, werden deshalb relativ selten verordnet.

Anwendungsgebiet von Amitriptylin Tabletten

Das Präparat wird für Behandlung von geistigen oder Stimmungsproblemen wie Depression eingesetzt. Aufhellende Wirkung von Amitriptylin schafft das Gefühl des Wohlbefindens, entlastet Angst und Anspannung, verhilft bei Schlafproblemen und Konzentrationsmangel. Der Wirkstoff stellt die Gleichgewicht von Neurotransmitter wie Serotonin im Gehirn des Patienten wieder her. Nach ärztlicher Beurteilung kann dieses Antidepressivum bei Nervenschmerzen (wie periphere Neuropathie, Postzosterschmerz), Essstörungen (Bulimie), anderen psychischen und Stimmungsproblemen wie Angst und Panikstörung sowie bei Migräne verordnet werden.

Amitriptylin 10 mg, 25 mg und 50 mg Einnahmeweise

Einnahme und Dosierung von Elavil Generika soll unbedingt unter ärtlicher Kontrolle erfolgen. Amitriptylin Tabletten werden in der Regel einmal täglich vor dem Schlafengehen eingenommen, um die Schläfrigkeit im Laufe des Tages zu meiden. Jedoch kann man bis zu viermal am Tag nach Verornung des behandelnden Arztes verabreichen. Wahl der optimalen Dosierung wird aufgrund des Gesundheitszustands und Reaktion auf die Behandlung mit Antidepressiva in der Anamnese getroffen. Um die Nebenerscheinungen (Schwindelgefühl, Mundtrockenheit) zu vermeiden, kann erst niedrig dosiertes Präparat verschrieben werden mit allmählicher Dosiseskalation. Für die beste therapeutische Wirkung soll Einnahme von Amitriptylin Tabletten täglich zu etwa gleicher Tageszeit erfolgen. Nehmen Sie das Medikament genau wie es Ihnen verschrieben wurde und brechen Sie Therapie eigenmächtig nicht ein, selbst wenn Sie sich schon besser fühlen. Plötzlicher Stopp der Therapie kann schwere Entzugserscheinungen nach sich ziehen, indem die primäre Erkrankung sich verschlimmern kann. Unter häufigen Absetzsymptomen nennt man Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Ermüdung, Schlafstörungen. Die genommene Dosierung muss allmählich reduziert werden. Therapeutischer Vorteil wird von den meisten Patienten zumindest nach einer Woche Therapie verzeichnet, in einzelnen Fällen verbessert sich der Zustand des Patienten erst nach 4 Wochen der Einnahme von Elavil Amitriptylin Generika. Zu allen Fragen konsultieren Sie Ihren behandelnden Arzt.

Nebenwirkungen von Amitriptylin rezeptfrei

Sollten Sie während Therapie mit Amitriptylin Generika auf Benommenheit, Schwindel, Mundtrockenheit, verschwommenes Sehen, Verstopfung, Gewichtszunahme oder Schwierigkeiten beim Urinieren stoßen, die andauern oder Ihnen Qualen zufügen, wenden Sie sich sofort an den Hausarzt. Ändern Sie die Körperposition rückhaft nicht, um Schwindelgefühl und Benommenheit zu meiden. In gewissen Fällen sollte spezielle Nahrungsration mit genügendem Wassertrinken gehalten werden, um Magen-Darmbeschwerden zu minimieren. Manchmal sollten Abführmittel verwendet werden. Folgende Nebenerscheinungen sind überzeugender Grund für den Arztbesuch: subkutane Blutergüsse und Blutungen, anhaltendes Sodbrennen, Zittern, maskenhafte Mimik, Muskelkrämpfe, schwere Bauchschmerzen, Rückgang der sexuellen Funktion und der Libido, vergrößerte und schmerzhafte Brüste. Es können solche deletäre Nebenwirkungen von Elavil Amitriptylin nicht ausgeschlossen werden, wie schwarzer Stuhl, Erbrechen, dass wie Kaffeesatz aussieht, starker Schwindel, Ohnmacht, Krampfanfälle, Augenschmerzen oder -Rötung, Sehstörungen. In seltenen Fällen entsteht bei Patienten malignes neuroleptisches Syndrom. Bei Erscheinungen wie folgt muss man umgehend medizinische Hilfe aufsuchen: Fieber, Muskelsteifheit, schwere Verwirrung, Schwitzen, schneller unregelmäßiger Herzschlag. Starke allergische Reaktionen auf Amitriptylin rezeptfrei kommen relativ selten vor. Sollten Sie nach Anwendung von Elavil Generika Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen oder Atemnot verspüren, besuchen Sie den Arzt, bevor Sie die nächste Dosis einnehmen.

Vorsichtsmaßnahmen vor Amitriptylin kaufen

Bei anamnestischen Allergien auf Elavil oder andere trizyklische Antidepressiva sollten Sie den Arzt darüber informieren, bevor Sie Amitriptylin kaufen. Machen Sie Ihren Arzt mit Ihrer medizinischen Geschichte bekannt, vor allem informieren Sie ihn falls Sie Gesundheitsprobleme wie folgt haben: Blutungen, Atemprobleme, Leberprobleme, Herzinfarkt in den letzten Monaten, Probleme beim Urinieren (insbesondere aufgrund einer vergrößerten Prostata), Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), persönliche oder Familiengeschichte des Engwinkelglaukoms, der psychischen oder Stimmungsstörungen (wie bipolare Störung, Psychose), Familiengeschichte von Suizid, Krampfanfälle. Elavil Amitriptylin rezeptfrei kann Herzrhythmus (QT-Verlängerung) nach sich ziehen. Bei solchen Symptomen wie schneller und unregelmäßiger Herzschlag, starker Schwindel, Ohnmacht suchen Sie medizinische Nothilfe auf. Informieren Sie den aryt, falls Sie eines der folgenden Gesundheitsprobleme haben: einige Herzerkrankungen (Herzversagen, langsamer Herzschlag, QT-Verlängerung im EKG), Herzerkrankungen in der Familie (QT-Verlängerung im EKG, plötzlicher Herztod). Niedrige Werte von Kalium oder Magnesium im Blut kann auch das Risiko von QT-Verlängerung erhöhen. Kombination mit Diuretika kann Hyperhidrose, Durchfall oder Erbrechen zur Folge haben. Außerdem sind Schwindel, Schwäche und verschwommenes Sehen keine seltene Nebenerscheinung von Elavil Amitriptylin Generika, deshalb sollte man sich von Tätigkeiten fernhalten, die Wachsamkeit und Konzentration benötigen. Meiden Sie Alkoholkonsum. Durch Einnahme von Amitriptylin rezeptfrei können Sie empfindlich auf die Sonne werden. In der Schwangenschaft wird das Präparat nur im Notfall eingesetzt. Amitriptylin 10 mg geht in die Muttermilch über und kann das gestillte Kind beeinflussen.

Amitriptylin 25 mg 10 mg und 50 mg Wechselwirkungen

Folgende Arzneimittel können mit diesem Medikament interagieren: Arbutamin, Disulfiram, Schilddrüsenmedikamente, andere Medikamente, die Blutungen/blaue Flecken (einschließlich Thrombozytenaggregationshemmer wie Clopidogrel, NSAR wie Ibuprofen, Blutverdünner wie Warfarin) nach sich ziehen, Anticholinergika (wie Benztropin, Belladonna-Alkaloide), bestimmte Medikamente gegen Bluthochdruck (Medikamente, die das Gehirn beeinflussen, wie Clonidin, Guanabenz, Reserpin). MAO-Hemmer (Isocarboxazid, Linezolid, Methylenblau, Moclobemid, Phenelzin, Procarbazin, Rasagilin, Selegilin, Tranylcypromin) können sich mit diesem Medikament gegenseitig beeinflussen und eine ernsthafte Wechselwirkungen hervorrufen. Cimetidin, Terbinafin, Medikamente zur Behandlung von unregelmäßigem Herzschlag (wie Chinidin, Propafenon, Flecainid), Antidepressiva (wie SSRI einschließlich Paroxetin, Fluoxetin, Fluvoxamin) beeinträchtigen die Amitriptylin 50 mg Ausscheidung aus dem Organismus. Informieren Sie den Arzt, falls Sie eines dieser Präparate einnehmen: Produkte, die Schläfrigkeit auslösen, einschließlich Alkohols, Antihistaminika (wie Cetirizin, Diphenhydramin), Medikamente gegen Schlafstörungen oder Angstzustände (wie Alprazolam, Diazepam, Zolpidem), Muskelrelaxantien und narkotische Schmerzmittel (wie Codein). Kombination von Amitriptylin mit Aspirin kann das Risiko von Blutungen erhöhen. Isoniazid, Phenothiazine (z.B. Thioridazin), Theophyllin oder trizyklischen Antidepressiva (wie Nortriptylin) und andere Medikamente, die Anfallsrisiko erhöhen, dürfen erst nach Rücksprache mit dem Arzt gleichzeitig mit Amitriptylin Tabletten eingesetzt werden. Konsultieren Sie Ihren Hausarzt, bevor Sie Amitriptylin kaufen und anwenden.

Dieses Produkt ist auch erhältlich als:

Saroten Tryptizol Laroxyl

Wie würden Sie es bewerten?

sehr gut gut befriedigend Icon2

Wie würden Sie es bewerten?

Kunden haben dieses Produkt wie folgt bewertet: Kundenbewertungen
gut
befriedigend
sehr gut
1
sehr gut
gut
befriedigend

Ihre Bewertung hilft anderen Kunden!

Medikamente ohne Rezept
Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker vor der Einnahme!

Kundenbewertungen

0/5 star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product star_empty_product
würden
uns einem Freund
empfehlen

Teilen Sie uns

Ihre Meinung mit!

Erfahrungsbericht schreiben